Teamcoaching - Working on another Level

Was macht eine erfolgreiche Zusammenarbeit in und mit Teams aus Ihrer Sicht aus?

 

Unser Verständnis sieht im Wesentlichen folgende Bestandteile dafür vor:

  • Eine (gemeinsame) Zielsetzung zu verfolgen!
  • Die Rollen und Aufgaben sind klar definiert!
  • Eine wertschätzende, ehrliche und transparente Komunikation und Informationsweitergabe!
  • Absprachen werden verbindlich eingehalten!
  • Jeder Einzelne trägt aktiv zur Lösung der Aufgaben bei!
  • Es besteht eine gemeinsame Verantwortung für das Arbeitsergebnis nach außen!

 

 

Sollten bei Ihnen nun mehr Fragezeichen als Ausrufezeichen stehen, könnte dies bereits ein Anlass sein, um sich weiter mit dem Thema Teamcoaching zu befassen.

Anlässe für ein Temacoaching in den oben genannten Fällen wären:

  • Die Zielsetzung ist schwammig und unklar, oder wird nicht von allen Teammitgliedern getragen.
  • Es besteht eine unklare Rollenaufteilung oder ein fehlendes Rollenverständnis im Team, was zu einer Schieflage in der Dynamik des Teams zur Folge hat.
  • Die Kommunikation ist vergiftet durch persönliche Angriffe, Machtspiele oder Zurückhaltung von Informationen. 
  • Absprachen werden wiederholt unterlassen oder in Teilen sabotiert.
  • Es besteht eine Diskrepanz und damit eine Schieflage, was die Einsatz- und Lösungsbereitschaft im Team angeht. Konflikte und Burnout einzelner sind die (mögliche) Folge.
  • Misserfolge und Fehlschläge werden auf Einzelne oder die Führungskraft alleine übertragen oder einzelne markieren das positive Arbeitsergebnis für sich. 

Aber das Kind muss nicht erst in den Brunnen gefallen sein, um eine Teamcoaching durchzuführen. Wir bieten auch präventive Teamcoachings an, um die Teamdynamik zu heben, und es gar nicht dazu kommen zu lassen, dass Ihr Team im Sumpf stecken bleibt. 

 

Wie gehen wir in einem Teamcoaching vor?

1. Schritt - IST - SOLL Analyse: Wir führen mit Ihnen ein Erstgespräch, welcher den Stand der Dinge (Ist-Stand) zusammenfasst und die Ziele des Teamcoaching evaluiert.

Dabei klären wir alle Umstände und klären alle Rahmenbedingungen, um das Teamcoaching für Sie durchzuführen.
 

2. Schritt- Planungsphase: Wir planen mit Ihnen die weiteren Schritte und kommunizieren bereits vorab mit den Teammitgliedern, um Störungen im Vorfeld aufzugreifen und zu beseitigen. Dabei klären wir Sie über die Methoden auf, die wir im Einzelnen nutzen, um das gewünschte Ziel zu erreichen.

 

3. Schritt -Durchführung: Die Durchführung des Teamcoaching hängt inhaltlich von der Zielstellung ab, die in Schritt 1 durchgeführt wurde.

Inhaltlich können das sein: 

  • Verträge in Teams zu gestalten (Ziele, Aufgaben, Rollen, Entscheidungsabläufe und Kompetenzen festlegen, Störungen im Entscheidungsprozess beheben, Kontroll- und Feedbackverfahren).
  • Kooperation im Team heben (Bedingungen für Kooperation schaffen, Vertrauen und Wertschätzung implementieren).
  • Konflikte klären.
  • Effektive Teambesprechungen und Strategieentwicklung fördern.
  • Gruppenprozesse aufdecken und optimieren; hin zu einer Flow-Dynamik.

4. Schritt - Transfer: Nach der Durchführung geht es darum, die Ergebnisse zu sichern und einen Transfer des erlebten in den Arbeitsalltag zu übertragen und dies durch einen Handlungsplan festzuhalten.

 

5. Schritt - Evaluation: Nach einem definiertem Zeitraum findet eine Nacherfassung der Transferplanung statt und wir betrachten: was wurde umgesetzt?
Waren die Schritte ausreichend? Was hat es gebracht?